Wir setzen Cookies auf dieser Website ein. Diese Cookies speichern Informationen auf Ihrem Computer oder Ihrem mobilen Gerät, die Ihr Online-Erlebnis verbessern sollen. Cookies sind kleine Textdateien, die Ihnen ermöglichen schnell und gezielt zu navigieren. Cookies speichern Ihre Präferenzen und geben uns einen Einblick in die Nutzung unserer Website. Google Analytics-Cookies speichern auch Marketinginformationen. Mit dem Klick auf das Cookie akzeptieren Sie dieses. Durch speichern der Einstellungen stimmen Sie der Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit Ihren Präferenzen (sofern angegeben) durch uns zu.

Mehr Infos

Akupunktur in "schwierigen" Zeiten
Die unsichere Situation bringt Vieles ins Wanken.....

Seit dem Frühjahr begleitet uns die Unsicherheit. Nun im Herbst wird nicht nur klimatisch unsere Anpassungsfähigkeit durch Wind und Wetter gefordert. Sondern die aussergewöhnlichen Herausforderungen für das Immunsystem und die Schutzmassnahmen bringen viele Gewohnheiten und Selbstverständlichkeiten ins Wanken, die uns sonst im täglichen Leben immer Sicherheit und Vertrautheit garantiert haben. Krankheitserreger sind Feinde, die wir nicht sehen und nicht fassen können - und das macht einfach Angst. Angst, die entweder zu Fluchttendenzen oder vor allem zu Rückzug führt. Letzteres wird zur Zeit ja auch gewünscht. Gefühlsmässig engt diese Notfall-Strategie aber ein - der Körper reagiert mit Verspannungen, Verdauungsstörungen, Herzproblemen oder Kopfschmerzen zum Beispiel. Die Seele, das Denken und Fühlen wird auch eingezwängt, Perspektiven und Pläne lösen sich auf und es ist nicht immer möglich sich auf spätere Zeiten zu vertrösten und den ‚göttlichen Gleichmut‘ -so der Name eines Akupunkturpunktes! - zu bewahren. Depressive und ängstliche Stimmungen nehmen überhand. Aber wir könnten was für Sie tun: Wenn Sie Akupunktur-Patient in unserer Praxis waren, dann werden Sie vielleicht die wohltuende Wirkung der ‚Nadelung‘ auf das innere Gleichgewicht verspürt haben. Diese Wirkung wird dadurch verstärkt, wenn wir in diesen unruhigen Zeiten gezielt Punkte behandeln - hier eine ganz kleine Auswahl und Tipps für Sie:

Akupunktur für die ‚liebe Seele‘
- Einengung/Kälte/Rückzug: Stärkung des Wasser-Yang - Erwärmung, warmes Essen, Moxa des Akupunkturpunktes Du Mai 4
- Panik/Unruhe: Stärkung des Wasser-Yin - Körperübungen wie Yoga, Qigong, Fussmassagen, Akupunkturpunkte Niere 3, 6, Ren Mai 6; aber auch Stärkung des Metall - Konzentration auf des Wichtige, Naheliegende, unmittelbar Erlebbare
- Verwirrung/Konzentrationsstörungen: Stärkung der Erde - Aufnahme von Gutem, Schönen, leicht Verdaulichem; Entschlackung, Fastenkuren, Akupunkturpunkt Magen 36, Ren Mai 12, Gallenblase 8
- Verbitterung/Freudlosigkeit: Stärkung des Feuers - Pflege von Freundschaften und Beziehungen, Kommunikation, Akupunkturpunkt Herz 7, Ren Mai 14
- Hass/Wut im Bauch: Harmonisierung von Holz und Erde - Pflege von sozialem Engagement, Familie, Erkennen des Einzelmenschen, Akupunkturpunkte Leber 3, Pericard 6

Gerne erzählen wir Ihnen mehr - entweder in der Sprechstunde oder in den bald verfügbaren kleinen Filmvorträgen für unsere Patienten!
Kommentar 0
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
Kein Problem. Geben Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein, mit der Sie sich registriert haben.
*